Methoden

Die Blutuntersuchung mittels der Methode der Empfindlichen Kristallisation nach Dr. E. Pfeiffer, auch Kupferchloridkristallisation oder Blutkristallisation genannt, zählt zu den bildschaffenden Methoden (im Unterschied zu den bildgebenden Methoden wie Ultraschall).

Sie wurde von Ehrenfried Pfeiffer auf Anregung Rudolf Steiners entwickelt und begleitet die Anthroposophische Medizin von ihren Anfängen an.

P_001_w

Blutkristallisationsbild (BKB) einer Patientin mit Mammakarzinom (rechts unten) und Knochenmetastasen der Hüfte (Mitte links) - aufs Bild klicken für größere Ansicht!

In auskristallisierenden Salzlösungen reagiert das Kupferchlorid besonders empfindlich auf einen Zusatz (Lösungsgenossen) zum Beispiel von Blut.

Krankheitsprozesse bzw. -dispositionen des Patienten kommen durch spezifische Formveränderungen der Kristallstrukturen zum Ausdruck, oftmals bevor die Erkrankung klinisch manifest wird. Daher kann diese Methode besonders auch in der Krankheits- und Krebsfrüherkennung eine Diagnosehilfe sein, stellt allerdings keine Diagnose dar, da diese sich nur aus der Gesamtheit der ärztlichen Befunde ergibt.

Eine Blutuntersuchung wird auf Anordnung eines Arztes oder Heilpraktikers durchgeführt.

Dazu wird Blut auf ein Spezialfiltrierpapier getropft und nach dem Trocknen zugesendet. Für die Untersuchung wird eine kleine Menge Vollblut (Kapillarblut) mit einer standardisierten Kupferchloridlösung gemischt, danach in Kristallisierschalen in einer Spezialklimakammer unter reproduzierbaren Bedingungen getrocknet. Die Auswertung, unsere Berichte, gehen an den behandelnden Arzt / Heilpraktiker. Untersuchungsmaterial und die Anleitung zur Blutentnahme kann angefordert werden unter: FloraApotheke@gmx.de

Kontaktdaten

Kontaktdaten

Flora Apotheke
Landrat-Christians-Straße 126
28779 Bremen
Tel: 0421-601119